Woche 1: „Ich bin“ – 7. Mai, 17:00 Uhr
Identitätsdiebstahl ist eine schreckliche Bedrohung – noch mehr, wenn die eigene Online-Identität in Frage gestellt wird. Wir können zwar kontrollieren, was wir veröffentlichen (wie zum Beispiel das einzige Familienfoto, auf dem sich die Kinder nicht streiten). Was andere Menschen (über uns) posten, können wir allerdings nicht beeinflussen. Wo finden wir also Freude und Frieden, obwohl wir wissen, dass unsere Online-Identität so zerbrechlich ist, wie der nächste Post von einem Ex-Freund oder einem Arbeitskollegen? In der ersten Woche wollen wir das anhand von Gottes Wort herausfinden.